Erfolgsforum Emotional-soziale Kompetenz

Rose von Carmen-300

 

Emotional-soziale Kompetenz - Basis für Beruf und Privatleben

Ob Freude, Trauer, Wut oder Angst, wir alle, selbst schon die Kleinsten unter uns, kennen diese Gefühle. Die einen lassen ihren Gefühlen freien Lauf, andere verstecken sie lieber.
Ob Rauslassen oder Verstecken - warum ist es so wichtig für uns Gefühle zu haben? Welche Bedeutung haben Gefühle für unseren Alltag und für den Umgang mit Anderen? Unsere Gesellschaft birgt viele neue Herausforderungen und Probleme.  
Es gibt viele verschiedene Ansatzpunkte, um Probleme zu erklären oder Fähigkeiten entwickeln zu wollen.
Ein Ansatzpunkt sind Gefühle, denn die geschilderten Probleme
und Fähigkeiten beruhen ganz wesentlich auf einem kompetenten Umgang mit eigenen und fremden Emotionen.
 
Es gibt vier Grundgefühle Freude, Trauer, Wut und Angst! Alle anderen leiten sich davon ab. Diese gilt es zu erkennen.
Jedes dieser Grundgefühle hat ein anderes Bedürfnis. Angst zum Beispiel braucht 
Schutz und Geborgenheit. 
Zunächst geht es darum, die eigene Bedürfnisse erkennen und erfüllen. Erst wenn dieses Bedürfnis erfüllt ist, wird Heilung und zugleich "produktives" Verhalten möglich.
 
"Gesund und Heil" ist der Mensch erst dann, wenn er zufrieden (zum Frieden gekommen) ist. Unzufriedenheit, Unsicherheit, Minderwertigkeitsgefühle aller Art sind demnach Störungen, die krank machen. Verständlich, dass wir Menschen einen Weg suchen, der die Überwindung negativer Empfindungen ermöglicht. Wir wünschen uns Selbstsicherheit, gute Beziehungen und ein produktives sinnvoll gestaltetes Leben.
Die Kernfrage der emotionalen und sozialen Kompetenz lautet: "Was brauchst du"? Daran arbeiten wir gemeinsam unter der Leitung von Carmen Hollenbach, Trainerin für emotionale und soziale Kompetenz - und Aktivistin für Frieden. Carmen ist überregional bekannt durch ihre Facebook-Gruppe "Gemeinsam für ein soziales Chiemgau" und Fernsehauftritte.
 

Moderation Carmen Hollenbach, Chieming, http://koenigliche-haltung.de/ 
Ort Chiron-Heilpraktikerschule, Kunstmühlstr. 12a, 83026 Rosenheim
Zeit Dienstag 24.02.2015 von 18.30 Uh mit Get-together, Vortrag ab 19.00 Uhr. Ende ca. 21.30 Uhr.
Orga-pauschale

30 € inkl. MwSt für Moderation, Imbiss, Getränke.  (Mitglieder GABAL, Strategieforum, GfA, BDVT 20 €)

Erforderlich

Anmeldemail hier klicken

 

Zurück zum Erfolgsforum Allgemein

 

Vorschau: Tagesworkshop am 7. März 2015 (zuletzt 23.11. und 10.8.2014)

Vertiefung und Training emotionaler und sozialer Kompetenz

Lebensqualität verbessern kann alles, was das seelische und körperliche Wohlsein fördert, was das eigene Wissen vermehrt, alles, auf das man sich wirklich verlassen kann, was mehr “Eigenzeit” bringt, was wirklich Qualität hat und darstellt, was das Leben angenehmer, leichter und einfacher macht, was das Beziehungsnetz wachsen lässt, was Stress vermindert und in der “Kunst des Lebens” weiter hilft.

Lebensqualität wird zum Leitwert der Lebensgestaltung. Lebensqualität, das ist seelisches und körperliches Wohlbefinden, aber auch ein intaktes soziales und menschliches Umfeld. Das ist Wissen und Lebenssinn. Das ist Entwicklung und Vertrauen, Autonomie und Authentizität.

Lebensqualität ist vieldimensional, es gibt sie dann, wenn auf allen Feldern des Lebens Zufriedenheit herrscht (Gesundheit, Beziehungen, Beruf, Finanzen)

Inhalte und Nutzen des Tages

Zunächst geht es darum, die eigene Bedürfnisse erkennen und erfüllen, Freude an Kooperation, Toleranz, Sensibilität, Respekt, Solidarität stärken, die Anerkennung für den Anderen und das Anderssein, gute Beziehungen zu Erwachsenen und Kindern, Empathie. Darüber wird das jedem Teilnehmer individuell innewohnende „Grundgefühl“ herauskristallisiert, damit er seine persönliche Strategie findet, um sich die eigenen Bedürfnisse zu erfüllen und dieser Strategie in seinem Leben Priorität einzuräumen.

Sie bekommen: Motivation, Neugier, individuelle Interessen steigern, Regulierung von körperlicher Anspannung, Wohlbefinden erleben, durch Kreativität zur unerwarteten Lösungen kommen.

Sie lernen: emotionale und soziale Kompetenz, Stresskompetenz, eigene Ressourcen erkennen und für sich und andere nutzen, durch differenziertes Denken eigene Wahrnehmung und Wissen verfeinern, mit Konflikten konstruktiv umgehen,. In einem Wort: das eigene soziale Umfeld zu stärken und auszubauen. Sowie die Fähigkeit verschiedene Rollen konsequent einzunehmen.

Als Referentin führt Sie Carmen Hollenbach mit abwechslungsreichen Übungen durch den Tag. Sie ist Trainerin für emotionale und soziale Kompetenz und Aktivistin für Frieden.

Co-Trainer ist Dr. Rudolf Müller

Referentin

Carmen Hollenbach, Chieming, www.koenigliche-haltung.de

Ort und Zeit

7. März, Raum Rosenheim, Einladung erfolgt noch

Jeweils von 10. 00 Uhr bis 17.00 Uhr.

Gebühr

77 €, ohne Ihren Verzehr am Veranstaltungsort

 

Zur Referentin

Carmen3

Carmen Hollenbach lebt in Chieming, machte als Industriekauffrau uns später Verkäuferin im Außendienst ihre erste berufliche Karriere. 

Durch eine Ausbildung zur Trainerin für emotionale und soziale Kompetenz und eignete sie sich in den letzten Jahren über ihre Erfahrung, Freude und Schmerz des Lebens hinaus die „königliche Haltung “ an. Ohne diese gäbe es sie nicht.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.koenigliche-haltung.de

Joomla SEF URLs by Artio