JZP - Inhalte

Abteilungsziele im Überblick, Kurzbeschreibung, mit welchen (Veränderungs-) Maßnahmen diese Ziele erreicht werden sollen (dies ist im Marketing besonders wichtig, denn eine geplante Umsatzsteigerung realisiert sich nicht von selbst).

 

    • Kosten mit entsprechenden Untergliederungen (Abteilungen, Kostenstelle)
    • Investitionen und Abschreibungen
    • Bilanzpositionen wie z.B. Bestände, Außenstände, Einkaufsvolumen
    • Leistungskennziffern dazu: Produktivität, Umschlagshäufigkeit, Durchlaufzeiten etc
    • Umsätze der Geschäftsfelder nach Produktgruppen, nach Gebieten, nach Zielgruppen, möglichst mit Angabe der Deckungsbeiträge
    • Integration der Abteilungszahlen zu einer Gesamtbilanz und – GuV
    • Laufende Projekte: Bedeutung, aktueller Stand, weitere Entwicklung und Termine. Betrachtung aus der Sicht der Innovation.
    • Fortbildungsmaßnahmen, auch rein fachliche, und sonstige Maßnahmen, die der innerbetrieblichen Kommunikation und Zusammenarbeit dienen. Es geht um den Ausbau von Fähigkeiten und Know-how.
    • Wichtige sonstige Termine für die Abteilung (Messen, Jubiläen, interne Veranstaltungen)
    • Weitere wichtige Themen des Unternehmens ua fixe Besprechungstermine
    • Überblick lang- und kurzfristige Geschäftspolitik, mehr qualitativ als in Zahlen
    • Unternehmenskultur - diverse Auswertungen Leistungsbeurteilungsgepräche und Mitarbeiterbefragungen

 

 

Beispielmatrix Inhalte Jahreszielplanung

Felder der JZP

Organisatorische Gesundheitt (Prozesse, Organigramm, Bestände, Durchlaufzeiten)

Finanzen (Bilanzen, GuV - Umsätze, DB, Kosten)

Mitarbeiter Motivation, Qualifikation, personelle Veränderungen

 

Marketing (Produktentwicklung Kundenbezogenes)

 

 

Noch fortgeschrittener ist eine Gliederung nach den obenstehenden 4 Feldern, die praktisch einer Balanced Scorecard entsprechen. Für jedes Feld werden zumindest die Ebenen Ergebnisse, Aktivitäten und Fähigkeiten betrachtet.

Teil der organisatorischen Gesundheit ist die Terminliste und ein Jahresbesprechungsplan - dies fördert das reibungslose Funktionieren.

Teil des Mitarbeiterfeldes ist ein Fortbildungsplan, wobei Motivation und Qualifikation (Personalentwicklung) meist miteinander verzahnt sind.
 

Controlling der Jahreszielplanung

Mit diesen Inhalten und dieser Vorgehensweise ist dann leicht eine z.B. quartalsmäßige Besprechung mit dem Führungskreis als Controlling möglich. Alle Zahlen sind zweckmäßigerweise nach den Prinzipien der Balanced Scorecard aufgebaut.

 

Weitere Informationen zur Jahreszielplanung unter den Stichworten

Jahreszielplanung Allgemein

E-Book Ganzheitliche Jahreszielplanung

Balanced ScoreCard

Tipi-Modell (Ebenen und Felder)

Marketing-Mosaik (Allgemein)

Controlling

Joomla SEF URLs by Artio