Kundenorientierung

Image

 

Der Kunde ist der wichtigste Stakeholder und Hauptziel des Unternehmenszwecks (der Unternehmensmission). Wenn es gelingt seine Bedürfnisse optimal zu erfüllen entsteht der Gewinn und das Unternehmen kann seine Verpflichtungen gegenüber anderen Stakeholdern (Mitarbeiter, Lieferanten, Geldgeber) erfüllen. Wenn die Erwartungen aufgrund der Einzigartigkeit übertroffen werden, muss das Unternehmen nicht mehr mit Druck „verkaufen“ sondern die Kunden kommen von selbst.

 

  • Grundlage ist die Analyse der eigenen Stärken und Kernkompetenzen des Unternehmens.
  • Auf der anderen Seite werden die Kundenbedürfnisse analysiert. Homogene Zielgruppen erlauben die Identifizierung der Probleme, die die Kunden am eigenen Wachstum hindern. Wer diese kennt, hat einen Vorsprung.
  • Nun muss die Innovation des eigenen Angebots folgen – für mehr zwingenden Kundennutzen und Kundenwachstum.
  • Das erfordert Veränderung in den eigenen Stärken, Ausbau, Verbesserung und Innovation.
  • Alles zusammen stellt einen permanenten Prozess dar. Über die Analyse hinaus muss es zur Umsetzung kommen. Diese erfordert einen ständigen Dialog mit den Kunden und ein entsprechendes Controlling.

 

Das Institut unterstützt und begleitet Sie bei der Verstärkung der firmeninternen Kundenorientierung

In der Regel mit einer Serie von Workshops als Strategieprozess. Besonderst die Stärken und die Einzigartigkeit werden dabei herausgearbeitet. Telefonische Kundenbefragungen zu erschwinglichen Preisen sind oft nötig, um mehr über „den Kunden, das unbekannte Wesen“ zu erfahren.

Die Umsetzung in der resultierenden Strategie (Controlling) sorgt für die Konsequenz.

 

Weitere Informationen zur Kundenorientierung unter den Stichworten

Kundenorientierung (Seminarinhalte)

Konsequente Kundenorientierung

Kundenbefragungen

Balanced Scorecard

Einzigartigkeit und Positionierung

Stakeholder und Marketing

Marketing Allgemein

Strategieprozess

Joomla SEF URLs by Artio