Organisatorische Gesundheit

Image

Die organisatorische Gesundheit ist der vierte Bereich im Unternehmen (neben Finanzen, Kunden/Produkte und Mitarbeiter). Entsprechend der Gesundheit des Menschen (z. B. messbar mit EKG und am Gewicht) geht es um seine Vitalität.

Gemeint sind damit der klare und bekannte Aufbau der Struktur (Organigramm) und Ablauforganisation, erfüllt von einer klaren und bekannten Strategie und Zielen. Die Durchlaufzeit von Projekten und Produkten ist nicht weit von bekannten Benchmarks entfernt. Die Bestände sind in der Relation zum Umsatz niedrig, die Außenstände ebenfalls. Es gibt geordnete Lieferantenbeziehungen.

 

Das Institut unterstützt und begleitet Sie bei der Verbesserung der organisatorischen Gesundheit

Für den gesamten Ablauf der Workshops und Coachings unter Einbezug der aktuellen Themen. Ebenso bei allen Fragestellungen und Checklisten. Grundlage dafür ist das Tipi-Modell von Dr. Rudolf Müller, welches in dem Business-Roman "Der Turnaround" ausführlich dargestellt wird.

Dabei handelt es sich zugleich um die Einführung einer Balanced Scorecard.

 

Weitere Informationen zur organisatorischen Gesundheit  unter den Stichworten

Buch "Der Turnaround"
Tipi-Modell (Ebenen und Felder)

Balanced ScoreCard

 

Joomla SEF URLs by Artio