Selbstlernen - Effektives

 

Image

 

Es besteht die Notwendigkeit zu lebenslangem Lernen. Das Stichwort lautet Wissensmanagement. Das Lernen bezieht sich nicht nur auf Wissen, auch auf Veränderungen in Einstellungen, Fähigkeiten und Verhalten (3 mittlere Ebenen im Tipi-Modell). Nicht nur Trainer, ebenfalls Unternehmer und Führungskräfte sollten hierüber etwas wissen.

Das Lernen als Erwachsener findet dabei in folgendem Kontext statt: Informationsflut, Wissensexplosion, Überforderung aller Führungskräfte, Druck vom Markt u.v.a.m.

Mit Dr. Müller als Leiter der Fachgruppe „Aktive Lehr- und Lernmethoden“ in der GABAL e.V., wurde in einem kleinen Buch ein prägnanter Überblick geschaffen.

 

Inhalt der Broschüre Selbstlernmethoden

    1. Wie lernt unser Gehirn?
    2. Lernmotivation (Zielsetzung, intrinsisch und extrinsisch, Denkmuster und Einstellungen)
    3. Lernaufwand und Zeit
    4. Lernmethoden
    5. Der eigene Lernplan

 

Bei den Methoden wird unterschieden:

  • Überblick verschaffen, Wissensnetz strukturie
  • Lernkartei – Einzelheiten lernen
  • Lernen aus Büchern
  • Mentales Training für Wissen und Können
  • Lernen in Gruppen
  • Mit Computer lernen (WBT und e-Learning)
  • Entspannungstechniken

Als Download erhalten Sie hier die Broschüre des GABAL-Vereins: aktive_lernmethoden.pdf

GABAL Verein

 

Weitere Informationen zum Thema unter den Stichworten

Zielformulierung

NLP

Denkmuster

Lernende Organisation

 

Literatur

Müller, Rudolf / Jürgens, Martin / Krebs, Klaus / von Prittwitz, Joachim, 30 Minuten für effektive Selbstlerntechniken, GABAL Verlag Offenbach 2. Auflage 2007
Sie erfahren, wie das Gehirn beim Lernen funktioniert und welcher Lerntyp Sie sind. Breiten Raum nimmt der Einfluss von Lernumgebung, Musik, Ernährung und Bewegung auf das Lernen ein. Bei den Lenmethoden ist innovativ die Nutzung von Mindmaps und Collagen.

Image

Erhältlich bei amazon oder im Institut

 

Joomla SEF URLs by Artio