Social-Media-Marketing

 

Was sind die Social Media (SM)?

Social-Media bieten dem Mittelstand die Möglichkeit, kostengünstig aktuelles Marketing mit individueller Adressierung aufzubauen. Virale Effekte sind möglich. Pfiffigkeit und Schnelligkeit zahlen sich aus.

Es handelt sich um eine Ergänzung der klassischen Marketinginstrumente, zu denen auch PR gehört. Konnte man die Online-Präsenz mit der richtigen Suchmaschinenoptimierung noch fast zum klassischen Werbung rechnen, stellt SM eine ganz neue Qualität dar - weil sie individuell adressierbar und interaktiv sind. Es wirkt so ähnlich, wie das Verlassen des Einzelhandelsgeschäfts in der Fußgängerzone. Rausgehen und mit den Passanten sprechen - durch den Chef und/oder seine Mitarbeiter. Ein „viraler" Effekt kann das resultieren: Diese erzählen davon Freunden und Bekannten -also Mundpropaganda.

 sm-vision1.jpg

 

sm-vision2.jpg

  

Social-Media -  Folge von Web 2

Die Besucher einer Website können damit nicht nur in einem Gästebuch oder zu jedem Eintrag Kommentare  hinterlassen - sie können auch systematisch mit anderen Web-Usern Kontakte aufnehmen. Das ist in Facebook systematisiert und spezielle Netzwerke wie XING für Business ergänzen dies. Über reine Nachrichten hinaus ist dies auf Bilder und Videos erweitert worden.

  

Was bringen die Social-Media mittelständischen Familienunternehmen und Selbstständigen

Die Grafik zeigt eine Übersicht. Im Detail sind die Möglichkeiten:

  • Auch regional steuerbar
  • Ständig aktualisierbar
  • Mehr Bekanntheitsgrad
  • Mehr Empfehlungen, Weitersagen
  • Mehr Download von kleinen Info-Broschüren
  • Mehr Teilnehmer Info-Veranstaltungen
  • Informationen über das, was die Kunden über die eigenen Produkte und Leistungen denken
  • Mehr Besucher der eigenen Haupt-Website
  • Mehr Kunden und letztlich mehr Umsatz

Nutzen der Social-Media ist somit auch vom Mittelstand erreichbar und sollte nicht nur den großen kapitalkräftigen Unternehmen überlassen. Hier können sich Pfiffigkeit und Ideen schnell auszahlen. Gerade die Beweglichkeit der kleinen und mittleren Unternehmen kann hier vorteilhaft genutzt werden, weil Informationen schnell aktualisiert werden können.

  

Wie geht man das Projekt Social-Media an?

  • Sinnvolle Kontakte in kürzester Zeit generieren, wobei die Form der Ansprache ganz individuell gestaltet werden muss und einiges an Psychologie bedarf.
  • In Gruppen sich „thematisch" profilieren und auch virtuellen „Events" Kontakte knüpfen.
  • Die facebook-Business-Seite als Verkaufsplattform nutzen
  • Produkte, Aktionen, Promotion - Verkaufsförderungsmaßnahmen in den Social-Media durchführen. Dafür auch eine Blog-Seite als zentrale Sendeplattform installieren
  • Kaum Sachkosten, aber Zeitaufwand. Outsourcing an Dienstleister möglich mit guter Abstimmung der Markenkommunikation, Redaktionsplan, emotionalen zielgruppengerechten Texten. So bleibt die Konzentration auf die eigene Kernkompetenz weiter gewährleistet.Das nennt man heute "Online-PR"

  

Das Institut unterstützt Sie beim Aufbau Ihres Social Media-Marketing und damit Online-PR

Durch Informationsveranstaltungen, Coaching, Outsourcing spezieller Dienstleistung.

  

Weitere Informationen zum Thema Social-Media und Online-PR

Marketing-Mosaik
Strategisches Coaching

Erfolgsforum Online-PR

www.markenreich.com

Joomla SEF URLs by Artio