Zeitplanbuch (ZPB)

Image

Es handelt sich dabei um weit mehr als einen Terminkalender, denn ein richtig geführtes ZPB enthält mehr Eintragungen über geplante und notwendige Aktivitäten als Termine. Zugleich findet sich darin eine kleine Datenbank, die auch über reine Adressen hinausgeht. In der Papierform ist das ZPB mit einem “unverlierbaren” Schreibgerät ausgestattet.

Derzeit vollzieht sich gerade ein Prozess, bei dem Minicomputer, sog. Smart-Phones oder MDA oder Organizer, ein ZPB aus Papier ablösen. Voraussetzung ist, dass sich darin schnell schriftliche Notizen machen lassen und zu Hause der Übertrag auf den stationären PC oder den Laptop über einfaches Andocken mit Synchronisierung möglich ist.

 

Sage nicht: wenn ich Zeit dazu habe.
Vielleicht hast Du nie Zeit dazu.
Wenn nicht jetzt – wann dann?
Talmud

 

Zum Prinzip des ZPB gehört, dass Sie es immer mit sich führen, auch im Urlaub und auf Wanderungen. Es ist ein Teil Ihres Kopfes und enthält nicht nur berufliche, sondern auch persönliche Informationen. Es darf dann keinen anderen Kalender und zentrale Datenbank oder Wiedervorlagesystem mehr geben, der oder das nicht darauf abgestimmt ist.

Das ZPB bzw. der elektronische Organizer/Smartie ist ein zentrales Element der Zeitplanung bzw. des Selbstmanagement. Die genaue Nutzung wird jedoch bei jedem Menschen gemäß seiner Einzigartigkeit und seinem Persönlichkeitsprofil unterschiedlich sein. In der heute zunehmend verbreiteten elektronischen Variante gibt es praktisch nur noch 2 Nachteile: die Akkukapazität (nur 1-2 Tage) und die Lesbarkeit im hellen Sonnenlicht.

 

 

Weitere Informationen zum Zeitplanbuch unter den Stichworten

Einzigartigkeit
Persönlichkeitsprofil
Basisfähigkeiten
Selbstdisziplin

Sowie das pdf-Download Zeitmanagement

 

 

Die Quelle unserer Tatkraft ist das Ziel

Gustav Großmann

 

 

Literatur
Seiwert Lothar J., Seiwert Lothar J., Das neue 1x1 des Zeitmanagement, Zeit im Griff-Ziele in Balance-Erfolg mit Methode, GU Verlag
Der Klassiker in 4-farbiger und reich bebilderter 21. Auflage mit wunderschönen Impulsfotos. In 12 Kapiteln gemäß dem Uhrzeiger werden die einzelnen Schritte der Zeitplanung dargestellt. Ein absolutes Muss als Arbeitsbuch!
Seiwert Lothar J., Wenn Du es eilig hast, gehe langsam, Das neue Zeitmanagement in einer beschleunigten Welt, Sieben Schritte zur Zeitsouveränität und Effektivität, Campus Verlag 1998
Die neueste Darstellung vom deutschen Zeitplanpabst, dessen kleineres Büchlein im GABAL-Verlag ein absoluter Bestseller ist. Geht von der persönlicher Vision aus. Zentrales Moment ist darin auch der Wochenplan. Der strategische Ansatz!
Seiwert, Lothar J., 30 Minuten für optimales Zeitmanagement, GABAL Verlag
Der Klassiker in vereinfachter Form.

Erhältlich bei amazon!

Joomla SEF URLs by Artio